RTL Nord dreht beim RSV

RTL Nord hat den RSV Einbeck für einen Beitrag unter der Rubrik “Mein Verein” beim Training gefilmt und interviewt.
Der Beitrag wird am 13.07.2021 um 18.00 Uhr ausgestrahlt.

Für diejenigen, die RTLNord ggf. nicht über das Fernsehen empfangen können:

Vielen Dank an alle, die beim Dreh mitgewirkt haben!

Podcastreihe Einbeck im Radioformat stellt den RSV Einbeck vor – Hört mal rein….

RSV Einbeck – dream a little dream…and take it!!

Julie und Antje Kretzschmar stellen den RSV Einbeck in einem Podcast im Radioformat vor. Vielleicht habt Ihr Lust, in diesen gelungenen Beitrag, der in einem schönen Format auf unseren Sport aufmerksam macht, reinzuhören.

Vielen Dank, Antje und Julie, für diesen tollen Beitrag!!

Strahlende Kinderaugen beim Corona konformen Familienturnen

Aufgrund der aktuellen Einschränkungen im Freizeitsport kann auch das Kinderturnen des RSV Einbeck nicht wie gewohnt stattfinden. Um den Familien und in erster Linie den Kindern dennoch die Möglichkeit zum Bewegen sowie den Spaß am Turnen zu ermöglichen, hatte sich Ulrike Scheider-Neumann als Übungsleiterin der Gruppe eine Corona konforme Lösung überlegt. So bot sie kürzlich am Wochenende in der Pestalozzi-Sporthalle eine Bewegungslandschaft mit verschiedenen Stationen zum Klettern, Balancieren und Springen an, die unter ihrer Aufsicht von interessierten Familien der Turngruppe genutzt werden konnte. Dabei hielt sich immer nur ein Familienverbund in der Halle auf, der unter strenger Einhaltung der Hygienevorschriften wie regelmäßigem Lüften und Reinigen der Gerätschaften nach Lust und Laune herumtoben konnte. Alle Eltern und Kinder waren begeistert von der gebotenen Abwechslung zum derzeit eingeschränkten Alltag und verließen nach ihrem Zeitfenster mit durchweg guter Laune die Halle. Nach der positiven Resonanz und aufgrund vieler strahlender Kinderaugen ist das Angebot in naher Zukunft erneut geplant.

Jahreshauptversammlung des RSV Einbeck

Mitglieder des RSV Einbeck blicken auf das besondere Jahr 2020 zurück

(Bericht Alena Riemenschneider?

Unter strikter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben und Hygienerichtlinien blickte der RSV 1911 Einbeck e.V. in der alljährlichen Mitgliederversammlung gemeinsam auf das vergangene Jahr zurück. Zu Beginn des Abends hieß die erste Vorsitzende Julia Fialka-Fricke die Anwesenden Willkommen und freute sich über alle Mitglieder, die trotz der aktuellen Situation den Weg in den Rheinischen Hof gefunden hatten. Im Anschluss verlas sie den Jahresbericht über die Veranstaltungen vor Ausbruch der Pandemie, zu denen die vier größtenteils ausverkauften Vorstellungen des Schaulaufens „Jim Knopf“ und eine Faschingsfeier zählten. Sie ging außerdem auf die Landesmeisterschaften Pflicht und Kür im September sowie die Deutschen Meisterschaften Tanz und Formation im Oktober/November ein, die mittels der Umsetzung umfassender Hygienekonzepte und der Genehmigung durch den Landkreis in Einbeck ausgerichtet werden konnten. Zudem berichtete sie von dem erfolgreichen Umstieg auf das Online-Training und die zeitweise Wiederaufnahme des Sportbetriebs in Einzelbetreuung. Ihren Dank sprach sie allen Trainern, Eltern und Helfern aus, die den Verein in dieser Zeit unterstützen. Im Anschluss an den Bericht der Schriftführerin Antje Kretzschmar fuhr Sportwartin Annette Ziegenhagen-Gielnik mit den sportlichen Leistungen fort und gab einen Einblick in das Trainingsgeschehen unter den veränderten Bedingungen.

Im Anschluss an den Bericht der Kassenwartin und derer Prüfer standen die Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Uwe Drews als zweiter Vorsitzender, Nicole Archut als Kassenwartin, Annette Ziegenhagen-Gielnik als Sportwartin und Alena Riemenschneider als Pressewartin wurden in ihre derzeitigen Ämter wiedergewählt.

Es folgte mit den Ehrungen der zeremonielle Teil der Versammlung. Die Anstecknadel für 15-jährige Vereinsmitgliedschaft konnte Anneke Riemenschneider entgegennehmen. Mareike Tatje und Manuela Schlegel erhielten die Ehrung für ihre 20-jährige Mitgliedschaft und Edith Kues wurde für 30 Jahre ausgezeichnet. Aufgrund ihrer guten sportlichen Leistung bei den Landesmeisterschaften durfte Celina Wirthgen den Aufsteller mit bronzefarbener Plakette in Empfang nehmen. Für ihre herausragenden Platzierungen bei den Deutschen Meisterschaften wurden Helena Fialka, Larissa Nitschke, Charlotte Thölke, Emma Drews, Julie Kretzschmar und Joana Bettenhausen mit der Plakette in Silber ausgezeichnet.  Ebenfalls geehrt wurden die Einbecker Mitglieder der Formationen „Junioren Dream Team“ und Dream Team.

Zum Abschluss sprach Julia Fialka-Fricke noch einmal den starken Zusammenhalt im Verein an und warf hoffnungsvoll einen Blick auf die kommende Saison. Mit Dank an alle Beteiligten schlossen die Mitglieder des Vorstands gemeinsam die Sitzung.