DM Show 2018 in Lüneburg mit Sichtungswettbewerb Tanz und Formationen

dm_show_tanzsichtung_2018_ergebnisse

Einbecker Rollsportler für internationale Wettbewerbe gesichtet

Dream Team fährt zu Europameisterschaften nach Spanien

Kürzlich wurden in Lüneburg an zwei Tagen die deutschen Show-Meisterschaften im Rollkunstlaufen ausgetragen. Zum allerersten Mal fand in diesem Rahmen auch die Sichtung der Solotänzer für die internationalen Wettbewerbe in Holland und Italien statt. Die Nominierung der Sportler hängt dabei von ihren Platzierungen bei diesem Sichtungslaufen ab. Zusätzlich wurden auch die Formationen für die Europameisterschaften in Spanien Ende April und weitere internationale Wettbewerbe von Vertretern des Deutschen Rollsport- und Inlineverbandes gesichtet.

Drei Einbecker Solotänzerinnen stellten sich in Ihren Altersklassen dem Wertungsgericht. Charlotte Thölke zeigte in der Gruppe der Schüler C zwei saubere, kantenreinePflichttänze und belegte knapp hinter einer Konkurrentin aus Kiel den zweiten Platz. Julie Kretzschmar hob sich im Schüler B Solotanz deutlich von den anderen Teilnehmern ab und sicherte sich mit ihrer Kür zum Stück „Kalinka“ den ersten Platz. Im Wettbewerb der Jugend Damen dominierte Joana Bettenhausen durch ihre präzise Ausführung der Schritte und eine gefühlvolle Interpretation der Musik und erlief sich damit ebenfalls die Goldmedaille.

Im Sichtungslaufen der Formationen gingen das Junioren Dream Team und das Dream Team mit Einbecker Beteiligung an den Start. Die Junioren-Formation, geschwächt durch krankheitsbedingte Ausfälle, zeigte dennoch sauber dasvollständig aufgewertete und mit neuen Schwierigkeiten durchsetzte Programm zum Thema „Robots“. Für den RSV Einbeck liefen Marie Jo Bode, Bonnie Busch, Jana Flamm, Amelie Köhler, Julie Kretzschmar, Kimberley Mohns und Anneke Riemenschneider.

Das Dream Team präsentierte in der Meisterklasse zum ersten Mal bei einem Wettbewerb ihre neue Kür „Battlecry“, welchesich durch viel Dynamik, schwierige Kreuzungselemente und eine spektakuläre Hebefigur auszeichnet. Die anschließende Nominierung des Dream Teams zu den Europameisterschaften war der Lohn für die ausdauernde Trainingsarbeit der Sportler. Im Dream Team liefen für den RSV Einbeck Joana Bettenhausen, Chiara Glandien, Amelie Köhler, Julie Kretzschmar, Laura Much, Anneke und Alena Riemenschneider, Lena Spellerberg, Mareike Tatje, Merle Werner und Hendrik Kulle. Das Team wird mit Trainerin Annette Ziegenhagen-Gielnik am Mittwoch, den 25. April die Reise nach Spanien antreten und am Samstag, den 28. April um die Medaillen kämpfen. Weiterlesen

Landesmeisterschaft Niedersachsen Pflicht in Einbeck

Ergebnisliste der Landesmeisterschaft 2018 in Einbeck:

2018_LMPflicht_EL

RSV Einbeck Ausrichter und Medaillengewinner der Landesmeisterschaften Pflicht

Kürzlich fanden in Einbeck die niedersächsischen Landesmeisterschaften im Rollkunstlaufen – Disziplin Pflichtlaufen statt. Diese war insofern eine Prämiere, als das die Pflichtwettbewerbe zum ersten Mal getrennt von den Kürwettbewerben bei einer eigenen Meisterschaft ausgetragen wurden. An zwei Tagen zeigten Breiten- und Leistungssportler aus ganz Niedersachsen in der Sporthalle am Hubeweg ihr Können auf dem Pflichtbogen. Der RSV Einbeck war mit 18 Sportlerinnen vertreten.
Weiterlesen

Sportlerin des Jahres 2017 ist Annika Gielnik

Annika Gielnik wurde in Einbeck zur Sportlerin des Jahres 2017 gewählt.

Herzlichen Glückwunsch, Annika!!

 

Erfolgreiche Klassenlaufprüfungen

Beim Klassenlaufen am heutigen Samstag konnten alle Prüflinge ihren Test erfolgreich absolvieren:

Figurenläufer:
Larissa Nitschke, Emily Bruchmann, Frauke Krawietz, Lucy Püllen, Lotte Jurkutat, Caroline Biermann, Ronja Raue
Kunstläufertest Pflicht:
Larissa Nitschke, Josie Schmidt, Raluka Ciupag
Pflicht Test Meisterklasse:
Lena Spellerberg

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Jahreshauptversammlung 2018

RSV Einbeck startet mit Mitgliederversammlung in die Saison 2018

Zu Beginn der neuen Rollsportsaison lud der Vorstand des RSV Einbeck alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in Bartels Scheune nach Deitersen ein.

Die erste Vorsitzende Inken Barfod-Werner hieß alle Anwesenden Willkommen und fasste anschließend in ihrem Jahresbericht die zahlreichen Aktivitäten des Vereins aus der vergangenen Saison zusammen. Sie bedankte sich bei den Trainern und Eltern für deren Unterstützung und übergab an die Sportwartin Annette Ziegenhagen-Gielnik. Diese ging auf die sportlichen Leistungen und Erfolge des Jahres 2017 genauer ein. Sie berichtete von verschiedenen Vergleichswettbewerben im niedersächsischen Raum, die besonders für die jungen Vereinsmitglieder im Breitensport von großer Bedeutung sind. Im Leistungsbereich war der RSV Einbeck auf nationaler Ebene bei den Landes-, Norddeutschen und Deutschen Meisterschaften, sowie dem Deutschen Pflicht- und dem Deutschen Nachwuchspokal vertreten. Darüber hinaus konnten aber auch international einige Erfolge gefeiert werden. Einbecker Läuferinnen starteten beim International German-Cup in Freiburg, dem Open International in Hettange, Frankreich, dem Crystal Tulip Cup in Moerkapelle, Holland, den Europameisterschaften in Roana, Italien und den Weltmeisterschaften in Nanjing, China. Die Sportwartin lobte die Leistungen der Sportler und die ehrgeizige Trainingsarbeit, die dahinter steht.

Im Anschluss gab Kassenwartin Nicole Archut einen umfassenden Einblick in die Finanzen. Nachdem der Vorstand einstimmig entlastet und der Haushaltsvoranschlag für das kommende Jahr verlesen wurde, standen die Wahlen an. Inken Barfod-Werner als erste Vorsitzende, Nicole Archut als Kassenwartin und Annette Klocke als Schriftführerin legten nach langjähriger und immer zuverlässiger Arbeit Ihre Ämter nieder. Neue erste Vorsitzende wurde Julia Fialka-Fricke. Als Kassenwart wurde Andreas Bruchmann in den Vorstand gewählt und das Amt der Schriftführerin übernimmt zukünftig Kirstin Bettenhausen. Lars Nitschke, der bereits seit gut einem halben Jahr als Gerätewart des Vereins tätig ist, sowie die von den Kindern wiedergewählte Jugendwartin Franziska Labes wurden in Ihrem Amt bestätigt. Als neue stellvertretende Kassenprüferin erklärte sich Corinna Ebbighausen bereit.

Als nächster Punkt standen die Ehrungen auf der Tagesordnung. Bronze erhielten Emma Drews, Julie Kretzschmar und Anneke Riemenschneider für ihre erfolgreiche Teilnahme an den Landesmeisterschaften. Für hervorragende Platzierungen bei den Deutschen Meisterschaften wurden Charlotte Thölke und Joana Bettenhausen mit Silber ausgezeichnet. Die Erfolge von Merle Werner bei den Europameisterschaften und Annika Gielnik bei den Weltmeisterschaften wurden mit dem Aufsteller in Gold belohnt.

Ebenfalls geehrt wurden die Formationen „Cadetten Dream Team“ (Sieger des Deutschen Nachwuchspokals) sowie die Einbecker Mitglieder des „Junioren Dream Teams“ und des „Dream Teams“ (jeweils Gewinn der Deutschen Meisterschaften) für ihre herausragenden Leistungen in der vergangenen Saison.

Mit der Anstecknadel für eine 15-jährige Vereinsmitgliedschaft wurden Laura Kaluza, Laura Much, Louisa Mose, Lena Spellerberg und Merle Werner ausgezeichnet. Martina Sprink erhielt die silberne Anstecknadel für 20 Jahre im RSV Einbeck. Eine besondere Ehrung des Vereins erhielt Annika Gielnik nach Beendigung ihrer langen aktiven sportlichen Karriere für ihre vielen nationalen und internationalen Erfolge im Solotanzen und mit der Meisterklasse Formation „Dream Team“.

Unter dem letzten Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wurde die neue Homepage des RSV Einbeck vorgestellt, die komplett überarbeitet und bereits aktiviert wurde.

Gemeinsam mit der neu gewählten Julia Fialka-Fricke schloss der zweite Vorsitzende Uwe Drews den Abend, den man in gemütlicher Runde ausklingen ließ.